Falken
Lumpzig
Moschwitz
Kirmes
Handwerker
Beraer Weihnachtsmarkt
Schönsicht
Schritt
Ostern
IFA-Treffen
Flair
Straße

Zu den Unterseiten

Falken

Lumpzig

Moschwitz

Kirmes

Handwerker

Beraer Weihnachtsmarkt

Schönsicht

Schritt

Ostern

IFA-Treffen

Flair

Straße




 

Ein Schritt nach vorn
 

 

Benefzgala zu Ehren Wolfgang Mattheuers soll Spenden für Plastik sammeln
 

Portrait_credit_archiv_mattheuer_stiftung

 

Der „Jahrhundertschritt“ ist die wohl bekannteste Plastik des in Reichenbach geborenen Wolfgang Mattheuers. Sie zeigt die Zerissenheit des Menschen zwischen zwei totalitären Systemen und wie der Mensch versucht, aus diesen zu entfliehen.
Mattheuer selbst war einer genau dieser Menschen, zu Jugendzeiten in der Wehrmacht des  Kriegsapparats Adolf Hitlers und später in der ehemaligen DDR lebend, ist er einer der weltweitbekanntesten deutschen Bildermacher, wie er sich selbst beschrieb. Mattheuer war und ist aber viel mehr - er ist Denker und Moralist und seine Gedanken leben bis heute weiter. So auch der Jahrhundertschritt, der ebenso sinnbildlich für die heutige Zeit steht. Der Mensch im Mittelpunkt des Handelns aber zerissen zwischen Angst und Aufbruch. Eben diese Skulptur soll nun zurück in seine
Heimat nach Reichenbach im Vogtland kommen. Dafür veranstaltet die Kunsthalle Vogtland gemeinsam mit der Stadtverwaltung und den Kulturträgern der Stadt eine Benefzveranstaltung am 27. März 2018 ab 19.30 Uhr im Neuberinhaus. Opernsänger Gunther Emmerlich wird durch das Programm führen. Ausgestaltet wird dieses durch die Vogtland Philharmonie Greiz/Reichenbach, die Musikschule Vogtland und den Frauenchor. Darüber hinaus sind mit dem sächsischen Staatssekretär
für Wissenschaft und Kultur Uwe Gaul, dem Schauspieler Bernhard Bettermann sowie Vertretern der Mattheuer-Stiftung aus Leipzig zahlreiche Ehrengäste geladen.
Im abwechslungsreichen Programm werden die Person Wolfgang Mattheuer, sein Leben, Wirken und seine Gedanken im Fokus der Veranstaltung stehen. Durch Videoausschnitte wird dem Besucher dieser großartige Künstler näher gebracht. Seine Gedanken werden erlebbar umrahmt von einzigartiger Musik. Mattheuer selbst sagte einst in einem Interview auf die Frage, was er mit seinen Bilder bewegen will
„Ist diese Frage so schwer zu beantworten? Menschen will ich bewegen. Hin und wieder geschieht das auch, in vielfältiger Art und Weise. Das heißt dann: mein Bild fel nicht ins bodenlose Loch der großen Gleichgültigkeit. Da hinein will kein Tätiger produzieren.[...]“ (Wolfgang Mattheuer „Aus meiner Zeit | Tagebuchnotizen und andere Aufzeichnungen)

 

 

Wir wollen den Menschen in Reichenbach und im Vogtland zeigen was für ein großer Künstler und Denker Wolfgang Mattheuer war, der immer seiner Heimat treu verbunden blieb. Dies zeigt sich bis heute in vielen seiner Werke“, so Frank Lorenz, künstlerischer Leiter der Kunsthalle Vogtland. Ein Bild zur Plastik kann man sich außerdem bei einem kurzen Vortrag von Prof. Lindner aus Leipzig im Rahmen der Benefzgala machen. Dieser hat sich intensiv mit der Bedeutung der Skulptur auseinandergesetzt. Außerdem steht die Skulptur bis Anfang April vor dem Neuberinhaus. In der Pause und nach der Veranstaltung stehen die Mitglieder der Kunsthalle Vogtland gern für Fragen bereit. „Wir möchten gern offen und direkt mit den Leuten ins Gespräch kommen“ so Severin Zähringer, Vorsitzender des Fördervereins.
Mattheuer ist wohl einer der berühmtesten Söhne der Stadt Reichenbach. Er ist weit über die deutschen Grenzen bekannt und sein Wirken strahlt bis in die USA und nach Japan. Nicht ohne Grund hängen seine Werke u.a. im Museum of Modern Art (MoMA) in New York City. Die Sammlung gilt als eine der bedeutensten und einflussreichsten Sammlungen moderner und zeitgenössischer Kunst der Welt.

 

Zu Ehren Mattheuers und zur Mitfnanzierung des Ankaufs wird die Benefzgala im
Neuberinhaus am Dienstag, den 27. März 2018 stattfnden. Tickets gibt es im Vorverkauf im Neuberinhaus zum Preis von 19 Euro. An der Abendkasse werden Resttickets zum Preis von 24 Euro angeboten.

Weitere Informationen fnden Sie auf Facebook und www.kunsthalle-vogtland.de

 

Förderverein Kunsthalle Vogtland e.V.
Weinholdstraße 7 | 08468 Reichenbach

Telefon 03765-6676467