Landkreis
Olditimer
Oldies
Astronomen
Oldtimertreffen
Monster
Heimatkalender
Modellflugschau
Oel
Ruhla
Chemiewerk
Neustdatfest
Revolution
11.11.

Spektakuläres

Zu den Unterseiten

Landkreis

Olditimer Klasse1: Marko Jacob, Schöneck, D-Rad R04 Klasse 2: Siegmar Rüdiger, Oberböhmsdorf, AWO 4255...

Oldies

Astronomen

Oldtimertreffen

Monster

Heimatkalender

Modellflugschau

Oel

Ruhla

Chemiewerk

Neustdatfest

Revolution

11.11.







Pappe

 

Pappe Open Air 2018 taucht 20.000 Meilen unter

das Meer


Mit viel Liebe zum Detail präsentiert der Kulturverein Alte Papierfabrik Greiz am Wochenende internationale Bands.

 

 

Am 17. und 18. August verwandelt sich das ehemalige Fabrikgelände an der Mylauer Straße in Greiz wieder in ein riesiges Festivalgelände.
 

Unter dem Motto „Auf der Suche nach Atlantis“ lädt die Alte Papierfabrik Greiz e.V. zum 13. Mal zum Pappe Open Air ein. Mit beeindruckenden Künstlern und einem Familientag lockt das Event nach Greiz. Auf zwei Bühnen können die Besucher Freitag und Samstag jeweils ab 20 Uhr Musik aller Couleur erleben. Samstagnachmittag wartet der Familientag
mit Theater und Musik auf. „Ich freue mich auf die vielen Bands und Besucher. Das Miteinander ist für mich jedes Jahr ein Highlight.“ so beschreibt Peter Schmidt, Vereinsvorsitzender der Alten Papierfabrik die Veranstaltung.
Am Freitag können die Besucher sich auf Bornzero aus Berlin, King of the Tramps aus den USA, Kita Menari aus den Niederlanden, Postcards aus dem Libanon und Arsen aus Berlin freuen. Samstag kommen Fräulein Hansen aus Leipzig, Kaurna Cronin aus Australien, Los Placebos aus dem Ruhrpott, das Lutopia Orchestra aus Lübeck und Jagd aus den Niederlanden
.

 

 

Dieter Bornschlegel aka Bornzero eröffnet das diesjährige Pappe Open Air auf der Hauptbühne. Was er aus seiner Gitarre holt, passt in keine Schublade. Mal sphärisch, mal rhythmisch ziehend seht ihr einen Virtuose bei der Arbeit. Absolut unbeschreiblich. Weiter geht es mit King of the Tramps. Sie waren erst letztes Jahr in der Kulturgarage. Die vier Musiker aus Iowa bezeichnen ihre Musik als Whiskeygospel, und wenn man ehrlich ist, genau dass trifft es auch. Kita Menari führen mit eigener Musik die 80ziger weiter. In den Niederlanden sind sie eine große Nummer, hier ein grandioser Geheimtipp. Mit Postcards kommt zur alten Papierfabrik die aller erste Band aus dem Libanon. Mit ihrem Sound erinnern sie ein bisschen an Coldplay, eine Prise Pop aber nicht nur. Die Musik ist so abwechslungsreich wie ihre Heimat und wird die Besucher verzaubern. Den Abschluss am Freitagabend bildet Arsen.
 

 

Die gewaltige Stimme der Frontfrau wird die Besucher „aus den Socken hauen“. Auf ihrer SUSMA Tour haben sie 2018 schon einmal Halt in der Kulturgarage gemacht und viele Fans gewonnen. Musikalisch geht es Samstag 20 Uhr weiter mit Fräulein Hansen. Die Musiker stammen mit
unter aus Netzschkau. Der Crossover-Mix aus progressivem Folkrock und elektronischer Kammermusik im poppigen Schafspelz, unterstützt von Violine und Cello macht die Band unverwechselbar.  eiter geht es am Sonnabend mit Kaurna Cronin. Ihr Moderner Folk mit einer Prise Bob Dylan und Ryan Adams und obendrein einer Stimme aus Samt erinnert an Lumineers. Und doch schafft die Band ihren ganz eigenen Sound herauszuarbeiten. Mit Los Placebos wird es dann wieder lauter auf dem Pappe Open Air 2018. Legendär schweißtreibende Offbeatattacken aus dem Ruhrpott werden die Gliedmaßen in Schwingung versetzen. Das Lutopia Orchestra bildet dazu einen Kontrastpunkt und beweist, dass das Pappe Open Air sich zu einer Veranstaltung der vielfältigen Musik und für alle Generationen entwickelt hat. Hier stehen zwei Menschen auf der Bühne die so viele Instrumente spielen wie eine Bigband. Ihr Sound ist abwechslungsreich und wandert zwischen Blues, Rock und Polka hin und her und vermischt die Richtungen untereinander. Den Abschluss des Pappe Open Air 2018 gibt es mit Jagd. 2016
waren sie die Gewinner des Niederländischen Popprijs! Ihre energiegeladene Mischung aus Indiepunk und schnellem New Wave wird die Besucher zum Tanzen und Feiern anregen.

 

 

Während des Pappe Open Air verwandelt sich die Kulturgarage jeweils ab 21 Uhr in das Deck der Nautilus. Mit den DJs Ascon Bates, Daniel Reifenberg, Der Schulz, Sepsis-TT und Buahantanon gibt es
Drum‘n‘Bass, House und Electro. Dort kann bis in die frühen Morgenstunden gefeiert werden.
Das Besondere jedes Jahr beim Pappe Open Air ist die Dekoration, die die Vereinsmitglieder in monatelanger Arbeit selbst entwickeln und  bauen. Dabei ist nicht nur der riesig gemalte Bühnenhintergrund auf der Hauptbühne ein Hingucker. Auch die Unterwasserwelt mit übergroßen
Fischen und Kraken werden die Besucher entführen.

 

 

Der Familiensamstag lädt alle zum Schauen und Spielen ein. Mit Hüpfburg, Kinderschminken, Kaffee und Kuchen kann man einen gemütlichen Nachmittag mit Kind und Kegel bei freiem Eintritt verbringen.
Außerdem bietet der Verein Gebäudeführungen durch das alte Fabrikgebäude an. Vom Dach bis zum Keller werden viele Räume gezeigt, zu denen man sonst keinen Zutritt erhält. Auf der Bühne präsentiert das Kleinauf Theater sein neues Stück. Die Premiere von „20.000 Meilen unter dem Meer“ wird 15.00 Uhr auf der Hauptbühne die Besucher in eine andere Welt entführen. Im Anschluss gibt es mit Regine Horlbeck und den drei Müllerinnen noch einen musikalischen Höhepunkt.
Einlass zum Pappe Open Air ist Freitag und Samstag ab 19 Uhr. Der Eintritt beträgt 10,- € für ein Tagesticket. Das Wochenendticket gibt es Freitag für 18,- €. Der Familientag findet von 14 bis 18 Uhr statt und ist für alle interessierten Besucher kostenfrei.
Weitere Infos gibt es auf www.altepapierfabrik-greiz.de
und auf Facebook.

 




Öl

 

Feuerwehr rückte zur Sicherung der

 

 

Weißen Elster aus

 

Die Ölsperre in der Elster ist erstellt

Man musste nicht unbedingt eine gute Nase haben, um in der Nähe der Weißen Elster einen starken Ölgeruch wahrzunehmen. Die Greizer Feuerwehr wurde am Donnerstagmittag (20.09.18) alarmiert. Die Kameraden errichteten eine Ölsperre zwischen der Schloss- und der Friedensbrücke, damit sich der Ölteppich nicht weiter ausbreiten konnte. Die Feuerwehrleute setzten ein Bindemittel ein und fischten es anschließend mit dem gebundenen Öl aus dem Wasser.

Verursacher war die Bedankung im Kaufland. Nach bisherigen Erkenntnissen gelangte beim Betanken der Heizölanlage des Kauflandes, Öl in die Kanalisation und fand somit den Weg über den Aubach in die Elster.

 

Diashow

Der veraltete Internet-Explorer kann die Show nicht richtig wieder geben, klicken Sie hier nicht auf Zeichen Bildschirmgröße, sie kommen nicht zurück.

Mit Firefox, Edge, Chrome und anderen läuft die Show, die Bilder auf Bildschirmgroße stellen und zurück funktionieren gut.

  Slider

C. F.