Ortsteilratssitzung
Ortsbegehung
Sommernacht
Gedenken

 

Windkraftanlagen und Sommerfest besprochen

 

 

Blick in Richtung Noßwitzer Flur, wo angedacht ist, die Windkraftanlagen zu errichten.

 

Geplante Windkraftanlagen, Sommervergnügen und Spenden für Rutsche auf dem Spielplatz waren die Themen der Sitzung des Obergrochlitzer Ortsteilrates

 

Das Problem der Windkraftanlagen, deren Aufstellung in den Gebieten Pansdorf, Noßwitz, Elsterberg, Gablau und Hohndorf gegenwärtig heiß diskutiert wird, war auch ein Thema der Sitzung des Obergrochlitzer Ortsteilrates. Insbesondere die Bewohner der Eichleite, Caselwitz, Krellenhäuser, Tremnitz und Moschwitz sind darüber besorgt, dass ein Teil der Anlagen auf dem unmittelbar an Thüringen angrenzendem sächsischen Raum, also auf der Noßwitzer Flur, die Windräder errichtet werden sollen und aufgrund der Entfernung von nur einigen hundert Metern zur Minderung ihrer Lebensqualität führen könnten.

Bereits vor einigen Monaten sind die Vorbereitungen für das große Sommervergnügen in Obergrochlitz angelaufen, das am 4. Juni auf dem Festplatz stattfinden wird. Um 14 Uhr werden die Neugernsdorfer Schalmeienmusikanten den Festbetrieb eröffnen. Für die Kinder wird es mit dem Mitmachtheater für Kids „Karolina“ ein besonderes Highlight geben. Weitere Belustigungen wie Sackhüpfen, Schminken oder auch Eierlaufen stehen auf dem Programm. Lamas und Alpakas werden nicht nur die Herzen der Kinder höher schlagen lassen. Die Organisatoren hoffen auch auf die Beteiligung der Schule des Ortes und des Kindergartens „Freundschaft“, die jeweils ein kleines Programm zeigen werden. Einige Obergrochlitzer Frauen haben sich bereit erklärt, Kuchen zu backen. Der Ortsteilrat würde sich freuen, wenn sich noch weitere Kuchenbäcker(innen) melden würden. Die Einnahmen werden gemeinnützigen Zwecken zugeführt.

Am Abend wird die Live-Rockband „Spur 13“ im Festzelt die Besucher unterhalten. Der Eintritt dafür ist frei.

Am Ende der Sitzung des Ortsteilrates gab Ortsbürgermeister Jürgen Frantz bekannt, dass für die neue Rutsche auf dem Spielplatz bisher 500 Euro Spendengelder eingegangen sind.