Sommerfest
Arbeitseinsatz
Brunnen
Eichleite

 

20.  Brunnenfest in der Eichleite

 

Gemütlichkeit beim Gesang der Cossengrüner Freizeitsänger ist angesagt

 

 Mit dem Spruch „Herzlich Willkommen zum 20. Brunnenfest“ werden die Besucher dieser Veranstaltung in der Siedlung Eichleite, zwischen Greiz-Obergrochlitz und Caselwitz, gelegen, freundlich begrüßt. Die Einwohnerin Petra Lösche hat es sich auch in diesem Jahr nicht nehmen lassen, den Brunnen als lustige Figur zu gestalten nebst zwei weiteren urigen großen Puppen, die es sich auf einer daneben stehenden Bank gemütlich gemacht haben.

„Lange Zeit war unser Brunnen nicht mehr betriebsfähig. 1997 wurde er von Jürgen Frantz repariert, der zugleich die Idee hatte, aus diesem Grund ein Fest zu feiern“, erinnert sich Thomas Proft. Proft gehörte neben Jürgen Uebel, Wolfgang Bartuscheck und Siegfried Seidel  zu den ersten Organisatoren dieses Festes. „Heute sind es auch wieder einige Bewohner des Ortes, die sich für die Organisation und Durchführung den Hut aufsetzen“, ergänzt Proft. So werden zum Beispiel leckere Kuchen gebacken, die am Nachmittag zum Kaffeetrinken mit gemütlichem Plausch einfach dazugehören. Natürlich dürfen die leckeren Angebote vom Rost auch nicht fehlen. Selbst im vorigen Jahr, als es in Strömen regnete, hielten die Stammgäste dem Fest die Treue. In diesem Jahr konnten sich Organisatoren wie Besucher über sonniges Wetter freuen.

Bereits seit zehn Jahren gehört der Auftritt der Cossengrüner Freizeitsänger zu den Höhepunkten des Nachmittages, ddie mit ihrem teils beschwingtem Liedgut immer wieder die zahlreichen Besucher begeistern.

Mitglieder des MC Greiz im ADAC stellen sich in jedem Jahr mit historischen Motorrädern vor, die vor allem von den männlichen Besuchern genau in Augenschein genommen werden.

 

 
Diashow
  Visual LightBox Gallery

C. F.